Wandern mit der Enduro

Samstag, den 07. Dezember 2019 um 02.01 Uhr

 

Endurowandern

Die Enduro Maschine ist ein Geländemotorrad, welche über eine Straßenzulassung verfügt, in der Regel aber im Gelände gefahren wird. Die Maschinen sind aufgrund ihrer Ausstattung und Leistung eher für längere Strecken ausgerüstet und können kurzzeitige hohe Geschwindigkeiten nur schwer erreichen.

Aus diesem Grund nutzen viele Motorradfans ihre Enduro nicht nur zum Wochenend-Tripp in die Wälder Deutschlands, sondern vor allem im Sommer auch zum Endurowandern. Beim Endurowandern wird eine größere Strecke mit der Enduro zurückgelegt, oft über mehrere Tage hinweg. Da mit einer Enduro oft keine allzu hohen Geschwindigkeiten gefahren werden, ist das Endurowandern in erster Linie entspannend. Gleichzeitig ist es möglich, beim Endurowandern in Deutschland, in Spanien oder in Skandinavien die dortigen Länder kennenzulernen und Natur pur zu genießen.

Obwohl man sich beim Endurowandern auf einem Motorrad fortbewegt ist es möglich, der Natur ganz nah zu sein. Wanderer müssen mit ihrer Enduro nicht auf Bundes- oder Fernstraßen unterwegs sein, sondern können kleinere Waldwege nutzen. Durch die Geländegängigkeit der Enduro können selbst kleinere Schotterwege oder Sandpisten befahren werden, um Neues zu entdecken. Abseits der großen Touristenstrecken kann man dann ein Land völlig neu erleben und dabei den Alltag weit hinter sich lassen. Hierbei sollte man beim Endurowandern jedoch die Kapazitäten des Enduro Tanks beachten, denn ohne Sprit ist selbst das schönste Naturerlebnis nur noch wenig wert.

Die Abende können beim Endurowandern ganz individuell gestaltet werden. Befindet man sich mit der Enduro inmitten unberührter Natur, kann ein Picknickplatz oder eine Lichtung gesucht werden, wo das Zelt aufgestellt und ein Lagerfeuer angezündet werden kann. Ideal sind Plätze am See oder an einem Fluss, die eine angenehme Stimmung verbreiten. Diese Lagerfreuerromantik ist es, die viele Wanderer beim Endurowandern so schätzen und daher einsame Plätze suchen, um hier mit Freunden oder dem Partner die Zeit zu genießen. Alternativ besteht natürlich auch die Möglichkeit, beim Endurowandern am Abend ein Hotel oder eine Pension aufzusuchen und dort zu übernachten. Alle Wanderungen können so je nach Wunsch geplant und durchgeführt werden, so dass das Endurowandern für jeden zum Erlebnis wird.

Beim Endurowandern ist es also möglich, neue Länder zu entdecken und dabei in bisher wenig befahrene Regionen vorzustoßen. Der Abenteuerlust sind beim Endurowandern also keine Grenzen gesetzt. Dieses Abenteuer kann man natürlich allein oder zu Zweit genießen und dabei für einen oder mehrere Tage dem Alltag entrinnen. Beliebt sind aber auch Wanderungen mit der Enduro, die in einer Gruppe durchgeführt werden. Die Gruppe kann dabei zum einen aus Freunden bestehen, zum anderen können sich aber auch bisher unbekannte Menschen zum Endurowandern zusammenfinden und sich dann während der gemeinsamen Zeit besser kennenlernen. Interessenten und Wanderfreunde, die sich ebenfalls für das Endurowandern interessieren und gemeinsam unterwegs sein wollen, findet man im Internet.

Für das Endurowandern ist natürlich eine gut funktionierende Enduro notwendig, die vor dem Antritt der Reise noch einmal auf Herz und Nieren überprüft wurde. Schließlich möchten Wanderer nicht erleben, dass ihre Enduro beim Endurowandern einen Defekt aufweist und man gar einen Werkstatt aufsuchen muss. Besonders leichte Modelle haben zudem die Möglichkeit, sich auch im Gelände gut fortbewegen zu können und so auch schwierigere Strecken zu meistern.

Ebenso leicht wie die Enduro sollte für das Endurowandern auch das Gepäck sein. Schließlich muss das Gepäck während der gesamten Wanderung transportiert werden. Schwere Gepäckstücke wirken sich hier negativ auf das Fahrverhalten der Enduro aus und können auch den Fahrer beeinflussen. Die Devise beim Endurowandern ist daher: Weniger ist Mehr. Wanderer sollten sich beim Endurowandern auf das Wesentliche, also ihr Zelt, einen Schlafsack und einige wenige Kleidungsstücke konzentrieren, die während einer solchen Wanderung durchaus ausreichend ist. Zu viel Gepäck ist in dieser Zeit nur störend, wobei wetterfeste Kleidung natürlich ebenfalls ins Gepäck gehört. Die Ausrüstung im Einzelnen sollte dabei an der Region für das Endurowandern sowie der jeweiligen Jahreszeit orientiert werden.

Endurowandern
Endurowandern