Kanu wandern

Mittwoch, den 16. Oktober 2019 um 19.23 Uhr

 

Kanuwandern

Das Kanuwandern ist eine ganz besondere Form des Wanderns, bei der sich Wanderer nicht an Land, sondern zu Wasser fortbewegen. Wie der Name schon sagt, erfolgt die Fortbewegung mit dem Kanu, so dass die vorbeiziehende Landschaft vom Wasser aus betrachtet werden kann.

Das Kanu Wandern wird vorwiegend in sehr ruhigen Gewässern gefahren. Diese ruhigen Gewässer bergen beim Kanuwandern kaum Risiken, weshalb diese Sportart auch von Menschen geliebt wird, die keinen Bootsführerschein besitzen oder bisher nur wenige Erfahrungen mit Wassersport sammeln konnten. Das Kanu Wandern eignet sich also sowohl für Singles wie auch für Paare oder für Familien. Da der Kraftaufwand beim Kanuwandern oft nur gering ist, ist diese Art der Fortbewegung auch für ältere Menschen interessant. Sie können sich so in Ruhe von einem Ort zum anderen bewegen und dabei auch Fuß- und Beingelenke schonen. Vor allem für ältere Menschen, die eher schlecht zu Fuß sind, hat das Kanuwandern mittlerweile eine große Bedeutung gewonnen.

Beim Kanuwandern können je nach Wunsch kleinere oder auch größere Wege zurückgelegt werden. Dabei ist es natürlich möglich, auf die eigene Kondition oder die eigenen Wünsche einzugehen, denn es ist möglich, an jedem beliebigen Ort anzuhalten, auszusteigen und diesen Ort dann näher kennenzulernen.

In den meisten Fällen wird das Kanu Wandern in ruhigen Gewässern durchgeführt, die eine nur geringe Strömung aufweisen. Wer es etwas aufregender haben möchte, kann das Kanuwandern auch in etwas strömungsreicheren Gewässern wählen, auch leichte Wildwasserfahrten müssen nicht ausgeschlossen werden. Um zu vermeiden, dass bei einer ruhigen Route Gefahren drohen oder Stromschnellen die Ruhe stören, sollte man sich beim Kanuwandern unbedingt vorab über das jeweilige Gewässer sowie Gefahren und Besonderheiten informieren.

In Deutschland finden sich etwa 37.000 Kilometer Wasserstraßen, die für das Kanuwandern besonders geeignet sind. Hierzu gehören die Spree, die Elbe und der Rhein, aber auch auf der Donau sowie auf der Mosel lässt es sich sehr gut mit dem Kanu wandern und viel Neues und Schönes erleben. Daneben ist es natürlich auch im europäischen Ausland möglich, mit dem Kanu zu wandern und hierbei die Landschaft einmal vom Wasser aus zu betrachten. Ruhige Gewässer, die für das Kanuwandern sehr gut geeignet sind, finden sich unter anderem in den Niederlanden, aber auch in Belgien und England.

Für das Kanuwandern benötigt man keine spezielle Ausrüstung, lediglich ein für das Kanuwandern besonders geeignetes Kajak oder ein Kanadier werden benötigt. Diese Boote können auf Wunsch für das Kanuwandern auch ausgeliehen werden, so dass sie sich nicht in eigenem Besitz befinden müssen. Die Miete wird dabei für die jeweils gewünschte Mietdauer bezahlt und kann insbesondere bei längeren Touren auch individuell vereinbart werden.

Viele der Flüsse, die für das Kanuwandern sehr gut geeignet sind, befinden sich nach wie vor in einem sehr ursprünglichen Zustand und sind vielerorts noch naturbelassen. Für das Kanu Wandern ist dies natürlich vorteilhaft, denn Wanderer können so die Schönheit der Natur noch in ihrer ursprünglichen Form genießen. Lediglich auf künstlich geschaffenen Wasserstraßen findet sich diese Ursprünglichkeit nicht, doch auch diese Wasserwege werden von vielen Wanderern für das Kanuwandern bevorzugt. Besonders interessant können bei diesen Wasserstraßen Schleusen sein, die auch beim Kanuwandern überwunden werden müssen. Vor allem Kinder sind von diesen Schleusen fasziniert, weshalb viele Eltern speziell diese Touren aussuchen, um ihren Kindern ein unvergessliches Erlebnis bieten zu können.

Beim Kanuwandern bewegen sich Wanderer ohne Motor und somit ohne Abgase vorwärts. Das Kanu Wandern ist damit eine sehr umweltfreundliche Möglichkeit der Fortbewegung und schützt daher sowohl die Natur wie auch die Gesundheit der Menschen. Bei einer Fahrt durch ruhige, naturnahe Flüsse verursacht man nämlich nicht nur keine Abgase, sondern die leise Form der Fortbewegung stört auch keine Tiere. Damit ist es möglich, beim Kanuwandern die Vielzahl der heimischen Tiere einmal vom Wasser aus kennenzulernen und zu beobachten. Auch dies fasziniert viele Kinder und Erwachsene gleichermaßen.

Wer sich für das Kanuwandern interessiert, kann sich in Flussführern über die verschiedenen Möglichkeiten informieren, mit dem Kanu zu wandern. Hier kann man sich auch weitere Informationen über das Kanuwandern einholen und sich gleichzeitig über die jeweiligen Flüsse, die Ausflugsmöglichkeiten sowie die kulturellen Highlights entlang der Strecke informieren.

Kanuwandern
Kanuwandern