Schneewanderung

Mittwoch, den 16. Oktober 2019 um 19.51 Uhr

 

Schneewandern

Im Winter, wenn der erste Schnee gefallen ist, machen sich viele Wanderer auf zum Schneewandern. Bei diesen Wandertouren der Schneewanderung kann man den Winter in seiner vollen Schönheit bewundern und dabei nicht nur durch verschneite Wälder oder auf verschneiten Bergkuppen wandern, sondern die Ruhe und Stille beim Schneewandern genießen. Anders als im Sommer sind im Winter nur wenige Wanderer bei einer Schneewanderung unterwegs, und so sind Wandergruppen häufig allein und können in Ruhe ihrem Sport nachgehen.

Eine Schneewanderung ist natürlich nur im Winter möglich. Die möglichen Touren beim Schneewandern jedoch sind ebenso vielfältig wie bei anderen Wanderungen auch, so dass die Schneewanderung sowohl in Deutschland wie auch in Österreich oder in der Schweiz geplant werden kann. Viele Wanderer schwärmen auch von einer Schneewanderung in den skandinavischen Ländern. Da der Schnee hier oft noch im März oder im April die Landschaft bedeckt, können Schneewanderungen hier nicht nur während der Winterferien, sondern auch während der Osterferien geplant werden.

Touren, die sich für eine Schneewanderung besonders gut eignen, finden interessierte Wanderer in den Wanderkarten der jeweiligen Region. Auch die Touristenbüros geben Auskünfte, wo sich das Schneewandern lohnt, wo die Landschaft in der Winterzeit besonders schön anzusehen ist und wo traumhafte schneebedeckte Berge auf die Wanderer warten. Zudem können Einheimische Auskunft geben, wo man während einer Winterwanderung sehr gut einkehren und ein gutes Essen oder aber ein warmes Getränk genießen kann.

Eine Schneewanderung lässt sich sehr gut in der Gruppe planen. Auf Wunsch finden sich auch Angebote von Wandergruppen, denen man sich für eine Schneewanderung schließen kann. Vor allem Menschen, die die jeweiligen Regionen noch nicht so gut kennen, können so tolle Naturschauspiele erleben, die sie allein ohne Guide sicher nicht gefunden hätten. Alternativ ist es aber natürlich auch möglich, eine Schneewanderung allein oder zu Zweit durchzuführen. Eine solche Schneewanderung gibt die Möglichkeit, eins mit der Natur zu werden, sich auf die Pflanzen, die Tiere und den glitzernden Schnee zu konzentrieren und dabei die Ruhe in sich aufzunehmen. Vor allem Menschen, die Abstand vom Alltag suchen, werden sich für eine solche Schneewanderung begeistern.

Das Schneewandern ist für viele Erwachsene eine ganz besondere Abwechslung an sonst so grauen Wintertagen. Aber auch für Kinder kann eine Schneewanderung viel Spaß bieten, denn neben dem Wandern an sich ist es für die Kleinen beim Schneewandern auch schön, sich mit dem Schnee zu beschäftigen, eine Schneeballschlacht zu planen oder aber mit den Eltern einen Schneemann zu bauen. Vor allem Kinder aus Regionen, in denen im Winter nur wenig Schnee liegt, werden eine solche Schneewanderung noch lange in Erinnerung behalten.

Um das Schneewandern erfolgreich und angenehm zu gestalten, sollten einige Hinweise beachtet werden. Um sich selbst vor der Kälte sowie der Nässe des Schnees zu schützen, ist für eine Schneewanderung spezielle Winterkleidung erforderlich, die warm und trocken hält. Auch feste Winterschuhe mit einer robusten Sohle, die auch beim Schneewandern auf Eis guten Halt bieten, gehören zur Grundausrüstung bei einer Schneewanderung. Um insbesondere in frischem Schnee nicht so schnell zu versinken, kann man für die Schneewanderung auch Schneeschuhe nutzen. Sie werden an vielen Ausleihstationen in den Winterregionen angeboten und können für wenig Geld einen ganzen Tag lang für das Schneewandern gemietet werden. Mütze und Handschuhe sollten ebenfalls zum Standard gehören. Familien mit Kindern sollten zudem Handschuhe und Mütze zum Wechseln einpacken, sollten diese durch das Spielen im Schnee nass geworden sein.

Um auch bei Pausen während der Schneewanderung gut versorgt zu sein lohnt es sich, die Gasthäuser und Hütten in der näheren Umgebung zu kennen und in die Wander- oder GPS Karte aufzunehmen. So kann man von einer Hütte zur nächsten wandern und ist jederzeit bei der Schneewanderung gut versorgt. Alternativ besteht beim Schneewandern natürlich auch die Möglichkeit, ein Picknick im Schnee zu veranstalten. Für ein solches Picknick kann beispielsweise ein Lagerfeuer auf einer Lichtung angezündet werden, um hierüber Brot, Wurst oder Fleisch zu rösten. Auch Marshmallows für die Kinder sind immer ein begehrtes Highlight. Alle benötigten Lebensmittel und warme Getränke können bei einer solchen Schneewanderung problemlos im Gepäck transportiert werden.

Schneewandern
Schneewandern