Arten vom Wandern

Mittwoch, den 16. Oktober 2019 um 18.38 Uhr

 

Wanderarten

Vorstellung der verschiedenen Wanderarten:

Barfußwandern Barfuß Wandern ist ein Erlebnis für die Sinne. Daher erfreut sich Barfußwandern, insbesondere auf ursprünglichen Waldwegen oder am Strand immer größerer Beliebtheit.
Bergwandern Auf den Bergen wandern ist für viele Menschen ein Traum. Beim Bergwandern werden die schönsten Bergpisten ausgewählt, die ein unvergessliches Naturerlebnis bieten.
Bildungswandern Beim Bildungswandern ist es möglich, das Wandern mit der Bildung zu kombinieren. Wanderer können so geschichtliche Hintergründe sowie Interessantes zur Flora und Fauna der Region entdecken.
Endurowandern Mit der Enduro wandern ist der Traum vieler Motorradfans. Beim Endurowandern in einsamen Regionen kann dieser Traum Wirklichkeit werden.
Eselwandern Der Esel wird beim Eselwandern als Transporttier eingesetzt. So kann man entspannt durch neue Regionen wandern und dabei auch entlegene Ziele kennenlernen.
Fastenwandern Beim Fastenwandern finden Wanderer durch den Verzicht auf feste Nahrung wieder zu sich selbst. Sie können beim Wandern Stress abbauen und gleichzeitig ihre Gesundheit fördern.
Fernwandern Das Fernwandern ist eine Wanderart, bei der weite Strecken zurückgelegt werden. So ist es beim Wandern an mehreren Tagen möglich, ganze Regionen zu Fuß zu erleben.
GPS wandern Beim Wandern mit GPS können Wanderer die satellitengesteuerte Navigation nutzen. Daher erfreut sich das GPS Wandern vor allem bei jüngeren Wanderern großer Beliebtheit.
Hüttenwanderung Bei der Hüttenwanderung ist das Ziel der Wanderer eine Hütte in den Bergen, die nach dem Wandern als Einkehr- oder Übernachtungsmöglichkeit genutzt werden kann.
Kanuwandern Beim Kanuwandern werden die Wegstrecken mit dem Kanu oder dem Kanadier zurückgelegt. Beim Wandern kann man hier die Natur vom Wasser aus erleben und seltene Tiere beobachten.
Nachtwanderung Die Nachtwanderung ist eine Art des Wanderns, die vor allem Kindern und Jugendlichen viel Spaß bereitet, aber auch manchen Erwachsenen beim Wandern zum Gruseln bringt.
Nacktwandern Beim Nacktwandern bewegen sich die Wanderer nackt inmitten wunderschöner Natur. Dieser Sport eignet sich für Naturisten, die wandern und im Einklang mit der Natur wandern wollen.
Nordic wandern Das Nordic Wandern ist an das Nordic Walking angelehnt. Auch hier werden beim Wandern zwei Stöcke genutzt, die sowohl der Fortbewegung wie auch der Sicherheit dienen.
Schneeschuhwandern Schneeschuhwandern ist ein idealer Wintersport, bei dem das Wandern mit viel Spaß im Schnee kombiniert werden kann. Vor allem für Kinder ein tolles Erlebnis.
Schneewandern Das Schneewandern bietet auch im Winter die Möglichkeit, draußen in der Natur zu wandern und dabei die verschneite Winterlandschaft zu genießen oder mit den Kindern Schneeballschlachten zu veranstalten.
Sportwandern Wer nicht nur aus Spaß, sondern auch der Kondition wegen wandern will, sollte das Sportwandern nutzen. Hier werden am Tag Strecken bis 50 Kilometer bewältigt.
Wandern ohne Gepäck Beim Wandern ohne Gepäck werden Wanderer nicht nur schwere Rucksäcke belastet und können entspannt und glücklich in der Natur wandern.
Wasserwandern Eine schöne Alternative zum klassischen Wandern ist das Wasserwandern. Auf Flüssen und Seen kann man sich hier ruhig fortbewegen und die vorbeiziehende Landschaft genießen.
Wattwanderung Das Wattenmeer übt seit Jahrhunderten eine starke Faszination aus. Beim einer Wattwanderung kann man im Watt wandern und gleichzeitig mehr über diesen besonderen Lebensraum erfahren.
Weitwandern Beim Weitwandern werden Strecken von 30-50 Kilometern zurückgelegt. Diese Strecken kann man natürlich auch an mehreren Tagen wandern und so ganze Regionen kennen lernen.
Winterwandern Durch glitzernde Schneelandschaften zu wandern, erfreut jung und alt. Immer mehr Wanderer entscheiden sich daher für das Winterwandern und genießen dabei die kühle und klare Winterluft.